ORTSSTELLE SAALFELDEN – MARIA ALM

Adresse                                    
Bergrettungsheim
Lichtenbergstrasse
5760 Saalfelden

Postanschrift
Markus Reichholf (Ortsstellenleiter)
Gasteig 51
5751 Maria Alm

NOTRUF: 140    

Telefon: 0664/111 64 53 (Ortsstellenleiter)
E-Mail: 

Einsatzgebiet

Vom Diesbachsteig im Hundstodgebiet, Steinernes Meer bis zum Hochseiler an der Grenze zum Massiv des Hochkönig. Pinzgauer Grasberge von Klingspitze über Hundstein, Schwalbenwand bis zum Biberg.

Infos

  • Mitglieder: 40 aktive Bergretter:innen, 8 Bergretter:innen im Ruhestand (Stand: 12/2023)
  • Meereshöhe: 748 m.ü.M. (Saalfelden)
    802 m.ü.M. (Maria Alm)
  • Einwohner: 17.123 (Saalfelden, 01.01.2023)
    2.245 (Maria Alm, 01.01.2023)
  • Fläche: 118,46 km² (Saalfelden)
    125,48 km² (Maria Alm)


Einsatzgebiet Ortsstelle Saalfelden-Maria Alm

Leitung

MARKUS REICHHOLF

Ortsstellenleiter

Kontakt
Markus Reichholf
Gasteig 51
A – 5751 Maria Alm

E-Mail: 
Telefon: 0664/111 64 53

ALBERT FERSTERER

Ortsstellenleiter Stellvertreter

GÜNTER HERZOG

Ortsstellenleiter Stellvertreter

Mannschaft

Mannschaft


Ausschuß der Ortstelle:

Ortsstellenleiter: Markus Reichholf
Ortsstellenleiter Stellvertreter: Albert Fersterer, Günter Herzog

Ausbildungsleiter: Alexander Hengstschläger
Ausbildungsleiter Stellvertreter: Albert Fersterer, Josef Schild jun.

Kassier: Manfred Flatscher

Schriftführer: Simon Kurbel

Tourenwart: Günter Herzog

Materialwart: Christoph Langreiter
Materialwart Stellvertreter: Stefanie Bleimer, Thomas Schnaitl

Fahrzeugwart: Christoph Langreiter

Funktwart: Bernhard Eder

Sanitätswart: Lukas Seiwald
Sanitätswart Stellvertreter: –

Kassaprüfer: Peter Hinterseer
Kassaprüfer Stellvertreter: Manuel Vierthaler

Bezirksfunktionen:

Bezirkleiter Pinzgau: Bernd Tritscher

Landesfunktionen:

Ausbilder, Landesleiter Stellvertreter, Bundesreferent für Lawinenkunde : Klaus Wagenbichler
Ausbilder, Fachreferent für Ausbildungswesen und Ausrüstung: Gerhard Pfluger
Ausbilder: Lukas Seiwald

Kontakt

Kontakt zur Ortsstelle:

Bergrettungsheim
Lichtenbergstrasse
A – 5760 Saalfelden

Postanschrift:

Markus Reichholf
Gasteig 51
A – 5751 Maria Alm

Kontodaten der Ortsstelle:  

Österr. Bergrettung OS Saalfelden/Maria Alm

Kontonummer: AT96 3505 3000 2609 8400

Raika Maria Alm

Rechnungsanschrift:

Österr. Bergrettungsdienst Landesorganisation Salzburg
Ortsstelle Saalfelden
Sterneckstraße 32
A – 5020 Salzburg

Höhlenkunde

Höhlenrettung

Acht Mitglieder der OS Saalfelden und Leogang waren mit einem Trupp der Höhlenrettung Salzburg im Forscherteil der Lamprechtshöhle in Weißbach bei Lofer.
Ziel war es, die Basis für eine Zusammenarbeit zwischen Höhlen- und Bergrettung bei Einsätzen mit hohem Personalbedarf zu schaffen.

Es ist ja nicht jedermanns/frau Sache, sich als Bergsteiger über größere Distanzen und längere Zeit innerhalb eines Berges zu bewegen und dann auch noch Arbeiten/Bergungen durchzuführen.

Bei dieser Ausbildungstour sollten wir das Begehen von Höhlen sowie die Arbeit der Höhlenretter kennenlernen.
Nach 4 ½ schweißtreibenden Stunden bei +5° Lufttemperatur und 95% Luftfeuchtigkeit erreichten wir nach dem Begehen von traumhaftem, scharfkantigen, aber auch von lehmverschmiertem Fels, dem Überqueren von Wasserläufen mit und ohne Floß und vielen Metern von Seilgeländern und Seilbrücken – dreckig wie Kinder – wieder den Höhleneingang.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Führern der Höhlenrettung Salzburg für diese äußerst interessante Ausbildungstour!

Bericht und Bilder: Klaus Wagenbichler

Eisausbildung

Eisausbildung der Ortsstelle

Anbei einige Bilder von einer Eisausbildung der Ortsstelle Saalfelden. „Hauptziel war die Verbesserung des Eigenkönnens“, so Klaus Wagenbichler„Im Stoissengraben – im Saalfeldener Einsatzgebiet – herrschten hervorragende Eisbedingungen und so konnte das Errichten von Verankerungen und Standplätzen, Toprop- Vorstiegs- und Mixedklettern in die Praxis umgesetzt werden“.

Chronik

Chronik

Gründung 1922
Die Ortstelle Saalfelden wird am 26.2.1922 auf Initiative des damaligen AV-Obmannes Fritz Rigele gegründet.
Erster Obmann der sogenannten „Rettungsabteilung“ ist Toni Keil (Photo). Bis 1943 werden unter seiner Führung schwierige Einsätze geleistet. 1943 werden Bergrettungsmänner zur Wehrmacht eingezogen!

1945-1948
Sepp Hörl, vulgo „Stocking Sepp“ baut nach den Kriegswirren die Ortstelle wieder auf!1948 – 1951
Hans Unterrainer führt die Ortstelle.

1951-1953
Marcus Schmuck – Erstbesteiger des Broad Peak leitet die Ortstelle
Seilbergungen werden mit Hanfseilen und „Anbinden am Bauch“ vorgenommen!
(Photo)
1953-1974
Hans Schied leitet über 21 Jahre unsere Ortstelle. Von 1955 – 1958 wird das Bergrettungsheim (Photo) im Ortsteil Bürgerau errichtet. Schied ist gleichzeitig auch Landesausbildungsleiter.
Die ersten Stahlseilbergungen werden durchgeführt!
1974-1980
Ortstellenleiter wird Anton Wimmer
Der Graustein wird als Übungsgelände (Photo) eingerichtet. Die Forstverwaltung Saalfelden hat dieses Gelände zur Verfügung gestellt. Es bewährt sich bis heute als ideales „Übungsgelände“ für Felsbergungen!
1980-1986
Erich Hinterseer übernimmt die Ortstelle.
Im Oktober 1983 geht die erste rund um die Uhr Funkzentrale der Bergrettung in Betrieb. Betreut wird diese von Franz u. Maria Schläffer. Die Verständigung der Mannschaft und Koordinierung der Einsätze geht nun viel schneller vor sich!
1986-1996

Sepp Pfeffer vorher Landesausbildungsleiter führt die nächsten 10 Jahre die Ortstelle.
Es wird das Bergrettungsheim umgebaut und beinhaltet nun „indoor-Trainingsmöglichkeiten“, dient als neue Einsatzzentrale und entspricht modernsten Anforderungen
Sepp war Landesausbildungsleiter und Landesleiter-Stv.

1996 – 2017
Bernd Tritscher (Photo) übernimmt von Sepp 1996 die Ortstelle und führt sie seither mit gleichem Engagement weiter
In seiner „Amtsperiode“ kommen Ausbildungen im Bereich der modernen „Outdoorsportarten“ wie Paragleiten, Canyoning, Sportklettern dazu. Die Ortstelle Saalfelden verfügt in seiner Mannschaft jeweils über mehrere „Spezialisten“ in diesen Bereichen! Im Jahr 2012 wurde das Bergrettungsheim um eine Garage erweitert. 2013 wurde das erste Einsatzfahrzeug, ein Landrover, angekauft.
seit 2017…
Markus Reichholf übernimmt von Bernd Tritscher, nach 21 Jahren die Ortstellenleiterfunktion. Bernd Tritscher ist seit 2016 Bezirksleiter im Pinzgau.

Ausbildungen

EINSATZÜBUNG DIESBACHWAND 2016

LIFTBERGEÜBUNG 2015

BERGEÜBUNG 2015

Aktuelles Saalfelden – Maria Alm

Einsätze

Vermisster Tourengeher nur mehr tot gefunden

12.01.24

Mehr lesen
Einsätze

Saalfelden: Tödlicher Absturz Ahlhorn (2467m)

31.08.23

Ein deutscher Bergsteiger verunglückte am Donnerstag am frühen Nachmittag beim Abstieg vom Ahlhorn (Steinerne Meer) ...

Mehr lesen
Einsätze