Tamsweg

Mail:

Aktiver Mitgliederstand: 34
(davon 4 Ärzte, 1 Notfallsanitäter, 3 Sanitäter, 2 Bergführer und 2 Bergführer in Ausbildung)

Chronik:
Die Ursprünge der Schwerpunkt-Ortsstelle Tamsweg reichen bis ins Jahr 1905 zurück, damals eine “alpine Rettungsstelle”, wie es eine zweite in St. Michael sowie weitere Meldestellen in den Lungauer Tälern gab. Die Bergrettung Tamsweg als solche gibt es seit der Gründung des Österreichischen Bergrettungsdienstes nach dem 2. Weltkrieg.

Ortsstellenleiter: Peter Gappmeier

Einsatzgebiet:
Von Schwarzenberg, Lasabergeralpl, Gstoder und Preber (Gemeinde Tamsweg) über Waldhorn (Gemeinde Lessach), Hochgolling, Gebiet Landawirsee, Hocheck und Gensgitsch (Gemeinde Mariapfarr), Aineck (Gemeinde St. Margarethen) bis Großer Königstuhl (Gemeinde Thomatal-Bundschuh).

BR Tamsweg - März 2023 - Preberlauf
Bergrettung Tamsweg, März 2009
Einsatzgebiet Ortsstelle Tamsweg

Im Jahre 1905 wurde durch den damaligen Ö.A.V Vorstand Georg Hayder die alpine Rettungsstelle Tamsweg und St. Michael mit einer Reihe von Meldestellen in den Seitentälern gegründet. Dies dürfte die Geburtsstunde des alpinen Rettungswesen im Lungau bzw. Tamsweg gewesen sein.

1930 war Willi Waldmann und J.Salesi Leiter der Rettungsstelle Tamsweg.

1939-1945 bekam der alpine Rettungsdienst den Namen Alpenvereins-Bergwacht. (Wurde aber 1945 durch die Besatzungsmächte aufgelöst.) In dieser Zeit war Ollo Funke und später Karl Resch Leiter der Ortstelle Tamsweg.

1946 gelang es durch die Bemühungen von Hans Auer, Hudec, Felder und Gamper, die Besatzungsmächte zu überzeugen, daß es nur um die Hilfeleistung für verunglückte Bergsteiger geht und so wurde

1949 nach dem Zusammenschluß aller Landesverbände der Österr. Bergrettungsdienst gegründet.

1955 übernahm Franz Rottensteiner die Ortstelle Tamsweg und später auch die Bezirksleitung des Lungaues bis ins Jahr 1992.

1992 wurde die Führung der Ortsstelle Tamsweg an den Bergführer Franz Apfelknab übergeben, er arbeitet auch 24 Jahre lang als Bezirksleiter-Stellvertreter im Lungau, war aktiv im Ausbildungsteam der Landesorganisation Salzburg tätig und hat bei vielen alpinen Ausbildungskursen die jungen Salzburger Bergretter ausgebildet. Franz leitet die Ortsstelle Tamsweg bis 2011. Die Ortsstelle Tamsweg

2011 hat Hagen Bogensperger die Orsstelle Tamsweg übernommen und leitet sie bis 2017. Unter seiner Führung wurde 2011 das 1. Einsatzfahrzeug der Bergrettung im Lungau angeschafft.

2012 Die Ortsstelle Ramingstein wurde eine gehobene Meldestelle und gehört seitdem zur Ortsstelle Tamsweg. Das Einsatzgebiet hat sich um Thomatal, Bundschuh, Ramingstein und Kendlbruck erweitert.

2017 übernimmt Peter Gappmaier die Ortsstelle Tamsweg.

2020 wird ein gebrauchtes Einsatz-Quad für Sommer- und Winterbetrieb angekauft.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von calendar.google.com zu laden.

Inhalt laden

KONTAKTINFORMATIONEN

Gappmaier Peter

Traning 40
5580 Tamsweg

+43 664 56 68 657

BANKVERBINDUNGEN:

Sparkasse Tamsweg
IBAN: AT07 2040 4095 0711 3103 | BIC: SBGSAT2SXXX

Raiffeisenbank Tamsweg
IBAN: AT74 3506 3000 1801 0983