Ausbildungsziele Eiskurs

ABSEILEN

Eine Abseilstelle errichten, sich und andere Personen abseilen

  •  Aktives Abseilen (Abseilgerät m. Selbstsicherung)

  • Passives Abseilen von anderen Personen

 

ALPINAUSRÜSTUNG

Die Alpinausrüstung ansprechen und handhaben

  • die Eisausrüstung

  • Ausrüstung für kombiniertes Gelände

 

ALPINE GEFAHREN

Alpine Gefahren im vergletscherten Hochgebirge erkennen, beurteilen und Maßnahmen dagegen ausführen

-     auf Gletschern, Firnflanken , im kombinierten Gelände

ANSEILARTEN

Zeitpunkt, Ort und Art des Anseilens, sowie die richtige Anseilart wählen

  • anseilen am Gletscher, in Eistouren und im kombinierten Gelände

  • das Anseilen bei anderen Personen überprüfen    (Partnercheck)

 

BEHELFSMÄSSIGE  BERGEVERFAHREN

Bergungsarten nach einem Spaltensturz

-      Mannschaftszug

-      Seilrolle (Dreierseilschaft)

-      Selbstseilrolle

-      Prusikverfahren, Münchhausen

ERSTE HILFE praktisch

  • Spaltensturz, Unterkühlung   (Kursarzt)

  • Hitzeschäden

 

FUNKSPRECHVERKEHR

  • Funksprechverkehr praktisch während der Ausbildung,Tour

 

TOURENPLANUNG TOURENFÜHRUNG

  • Touren im hochalpinen Gelände  planen und ausarbeiten

  • nach erfolgter Tourenplanung eine Tour  führen

Tour im vergletschertem Gelände/ Firn u. Eisflanken bis zu einer

 Steilheit von 60 Grad durchführen

GLETSCHERKUNDE

  • Gletscherarten, Erscheinungsformen kennen und ansprechen

  • Gefahren beim Begehen von Gletschern erkennen

  • Praktisch im Rahmen einer Tour

 

KURSGEBIET

  • das Kursgebiet anhand einer Geländebeschreibung vorstellen

 

ORIENTIEREN im Gelände

  • Anwendung von Karte, Bussole, Höhenmesser und versch. Hilfsmittel

  • Einweisung GPS

  • Erstellung einer Marschskizze

 

SEILKNOTEN

-     richtige Anwendung der Seiltechnik

-     auf Gletschern, Eiswänden und Firnflanken, kombiniertes Gelände

SICHERUNGSANLAGEN

Bau von Sicherungsanlagen

Seilgeländer in Eiswänden / Firnflanken, kombiniertes Gelände

SICHERUNGSPRAXIS

Anwendung der richtigen Sicherungsart in Eiswänden/Firnflanken und kombinierten Gelände

  • Sturzversuche in Schneeflanken, Spaltensturz

 

SICHERUNGSTHEORIE

  • Gefahren beim Gehen in Spaltenzonen

  • Sicherungstechnik beim Klettern in Eiswänden, Eisfällen, Schnee-Eisgraten

 

UNFALLKUNDE

Unfallkunde vor allem in Bezug auf Eisklettern

-     Seilschaftsstürze in Firnflanken, kombiniertes Gelände

-     Spaltenstürze

VERANKERUNGEN

Verankerungen in Eis und Schnee errichten

WETTERKUNDE

praktisch im Rahmen einer Tour

  • Im Zuge der Tourenplanung (Wetterbericht)