Zum Hauptinhalt springen

Erste Hilfe Kurs

Erfolgreicher Erste Hilfe Kurs beim Krimmler Tauernhaus am vergangenen Wochenende

Richtige Erste Hilfe ist oft entscheidend und erfordert eine gute Ausbildung (alle Bilder: Bergrettung Salzburg/Wolfgang Tafatsch)

Oft ist die Hilfeleistung unter schwierigen und extremen Verhältnissen notwendig und bedarf ständig Fort- und Weiterbildung.

Erste Hilfe im Gebirge ist eine zusätzliche Herausforderung für Bergretter/innen. Hierzu bedarf es nicht nur spezieller Fähigkeiten im technischen und bergsteigerischen Bereich; gerade im hochalpinen Bereich oder unwegsamen Gelände kann bei einem Unglück oft viel Zeit vergehen, bis ein Notarzt eintrifft bzw. eine Versorgung des Patienten im Krankenhaus stattfinden kann.

Deshalb ist richtige und exakte Erste Hilfe ein enorm wichtiges Kapitel in der Ausbildung zum/r Bergretter/in, das im Extremfall über Tod und Leben mitentscheiden kann.

Wissen in Theorie und Praxis
So stand auch beim Ersten Hilfe Kurs – unter der bewährten Leitung von Dr. Wolfgang Tafatsch, Fachreferent für Notfallmedizin und leitender Bergrettungsarzt in Salzburg – wieder viel aus Theorie und Praxis (50:50) am Ausbildungsprogramm:

Reanimation, richtige Lagerung und Schienung, Gerätelehre und z.B. das Gespräch mit einem Patienten – das durften 36 Bergretter/innen beim Erste Hilfe Seminar beim Krimmler Tauernhaus in Theorie und Praxis erlernen.
Bei einer abschließenden realistischen Übung im Gelände konnte das theoretische Wissen auch praktisch überprüft werden.
Unter Anleitung von sechs Ausbildern (Notfallsanitäter der Bergrettung und zwei Ärzte) wurden ein Absturz aus großer Höhe, ein Herzinfarkt und ein Canyoning-Unfall simuliert und die Erste Hilfe und Versorgung der Patienten durchgeführt.


Zur Bildgalerie Kurs Krimmler Tauernhaus hier klicken...

353 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
439 Einsätze
(2020 aktuell)
1431 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)