Zum Hauptinhalt springen

Werfen: Trauer um Geri Lindner

Die Bergrettung Werfen trauert um Gerald Lindner, der bei einem tödlichen Paragleiterabsturz ums Leben kam.

Die Bergrettung Werfen trauert um Gerald Lindner, der bei einem tragischen Unfall ums Leben kann. „Geri war eine wichtige Stütze unserer Ortsstelle“, trauern Ortsstellenleiter Herbert Deutinger und Bergrettungskollegen um Geri, „ein liebenswürdiger Mensch und ein ausgezeichneter und umsichtiger Bergretter, der bei vielen Einsätzen an vorderster Front mit dabei war. Er wird uns allen sehr fehlen.“

Die Parte hier ...

 

Tödlicher Paragleiterabsturz

Die Bergrettung Mühlbach war beim Einsatz am Großen Bratschenkopf am Sonntagvormittag (26. Juni) alarmiert. Geri war mit vier weiteren erfahrenen Alpinisten über die Südwand direkt auf den Großen Bratschenkopf aufgestiegen. Als er mit seinem Paragleiterschirm bei offensichtlich guten Startbedingungen nach Hause fliegen wollte, klappte unmittelbar nach dem Start ein Teil des Schirms ein. Er stürzte etwa 100 Meter unterhalb des Gipfels in der Südwand ab. Die alarmierten Einsatzkräfte und drei Hubschrauberteams suchten nach ihn und bargen ihn mittels Tau.

399 Geborgene Personen
(2022 aktuell)
478 Einsätze
(2022 aktuell)
1466 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2022 aktuell)