Zum Hauptinhalt springen

Schladminger Tauern: Vermisster tot

Ein in den Schladminger Tauern vermisster Wanderer wurde am Donnerstag tot gefunden. Der 23 Jahre alte gebürtige Deutsche war am Mittwoch allein zu einer Bergtour auf den Gipfel der Zinkwand aufgebrochen – dann verlor sich seine Spur.

Die Einsatzkräfte aus der Steiermark und Salzburg versuchten alles, um den 23-Jährigen zu finden: Mehr als 60 Kräfte der Bergrettung Schladming, Mauterndorf und Tamsweg, der Höhlenrettung Lungau und Schladming sowie der Alpinpolizei Liezen waren seit Mittwoch ebenso im Einsatz wie Rettungs- und Polizeihubschrauber aus der Steiermark und Kärnten sowie ein Bundesheerhubschrauber aus Aigen im Ennstal. Auch mit Infrarotkameras und Handypeilung wurde gesucht.

Mutter alarmierte Einsatzkräfte

Der 23-Jährige hatte gegen 11.00 Uhr allein seine Tour auf den Gipfel der Zinkwand begonnen. Er ging vom Parkplatz Eschach Alm (Rohrmoos-Obertal) über die Keinprecht Hütte los. Gegen 13.45 Uhr erreichte er den Gipfel und trug sich in das Gipfelbuch ein. Weil der Mann auch am Abend nicht zurückgekommen war und sie ihn nicht erreichen konnte, alarmierte seine Mutter den Alpinnotruf.

Suche bis in die frühen Morgenstunden

Bis 4.00 Uhr früh wurde nach dem Vermissten gesucht – vergeblich – am Donnerstag um 6.00 Uhr früh wurde die Suche wieder aufgenommen. Am späten Vormittag war es traurige Gewissheit: Der 23-Jährige hat den Ausflug in die steirischen Berge nicht überlebt.

Eine Suchmannschaft fand den Abgängigen tot in einer steilen felsigen Rinne etwa 250 Meter unterhalb, nordöstlich des Gipfels der Zinkwand liegend auf. Die Ermittlungen der Alpinpolizei Liezen ergaben, dass der Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Querung einer nassen Felsplatte ausrutschte und rund 200 Meter abstürzte. Der Polizeihubschrauber führte die Bergung des Verunglückten durch. Seine Angehörigen werden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Fotos: Bergrettung, T. Kaserer

356 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
411 Einsätze
(2021 aktuell)
1452 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)