Zum Hauptinhalt springen

Rettungsaktion nach Canyoning-Unfall

Rund 20 Bergretter haben am Samstag einen Oberösterreicher aus der Strubklamm in Faistenau im Flachgau geborgen. Der 30-Jährige hatte sich gleich zu Beginn der Tour nach dem ersten großen Sprung ins Wasser am Knie schwer verletzt.

Gegen 12.30 Uhr wurden die Canyoning-Gruppe Nord der Bergrettung und die Ortsstelle Salzburg alarmiert. Der Verunfallte wurde erstversorgt und in einer Vakuummatratze in der Universaltrage per Mannschaftsflaschenzug rund 100 Höhenmeter an einem Seil aus der Schlucht gezogen und anschließend den Rot-Kreuz-Helfern übergeben. Sie brachten ihn mit dem Rettungswagen ins Unfallkrankenhaus Salzburg. An dem Einsatz, der um 16 Uhr beendet werden konnte, beteiligten sich an die sieben Canyoningretter und zwölf Bergretter der Ortsstelle Salzburg.  

(Fotos: Rotes Kreuz und Bergrettung Salzburg)

510 Geborgene Personen
(2022 aktuell)
602 Einsätze
(2022 aktuell)
1471 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2022 aktuell)