Zum Hauptinhalt springen

Ortsstellenleiter-Kurs in Kolm Saigurn

Für unsere Ortsstellenleiter der Bergrettung Salzburg fand wieder ein zweitägiger Kurs in Kolm Saigurn (Naturfreundehaus, Rauris) statt.

Die teilnehmenden (aktiven oder künftigen) Ortsstellenleiter mit LL Hausa Laireiter (li.) und Organisator Klaus Wagenbichler und Bezirksleiter Gerhard Kremser

Vortrag von Ausbildungsleiter Gerhard Pfluger

Unsere engagierten Leiter der Ortsstellen stellten sich ein ganzes Wochenende zur Weiterbildung zur Verfügung: „Gemäß der Richtlinien der Ausbildungsakademie braucht es - auch aus rechtlichen Gründen – für die ehrenamtliche Leitung einer Ortsstelle diese Basisausbildung“, sagt Klaus Wagenbichler, der stellvertretende Landesleiter, der diese Weiterbildung wieder einmal organisierte.

Das Ziel dieser spezifischen Ortsstellenleiter-Ausbildung ist es, ihnen einen „Leitfaden“ für mögliche Einsatzsituationen mitzugeben. 13 engagierte (künftige aber auch bereits gewählte aktive) Ortsstellenleiter quer durch das Bundesland unterzogen sich dieser zeitaufwändigen Ausbildung, um noch besser für alle möglichen Herausforderungen und Ernstfälle gerüstet zu sein.

Im Naturfreundehaus bei Hermann Maislinger (danke wieder einmal an dich und dein Team) informierten alle Referenten der Salzburger Bergrettung:
So gab es Inputs für die Ausbildung, Ausrüstung, für die Alarmierung, Technik und EDV; es wurde über aktuelle medizinische Standards genauso informiert, wie über mögliche rechtliche Probleme und Herausforderungen, über Finanzrichtlinien und über die Unterstützung im Einsatzfall durch die Hunde-Teams. Eine Schulung gab es auch zum Thema Pressearbeit und zu einem praktischen Beispiel einer Alarmierung bzw. Einsatztaktik durch den Pongauer Bezirksleiter. Auch Landesleiter Hausa Laireiter sprach über wichtige Neuerungen für die Ortsstellen.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten - für eure ohnehin äußerst wertvolle Zeit, die ihr wieder einmal der Bergrettung zur Verfügung gestellt habt und für alle informativen Vorträge und Diskussionen.
Die Veranstaltung wurde natürlich unter Einhaltung aller derzeit geltenden rechtlichen Corona-Standards durchgeführt.

431 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
489 Einsätze
(2021 aktuell)
1472 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)