Zum Hauptinhalt springen

Mittersill: Einsatz aufgrund einer Steinlawine

Bergretter aus Mittersill wurden zu einem Einsatz am Tauernkogel (2988 m, Venedigergruppe) alarmiert. Ein 27-jähriger Osttiroler geriet aufgrund einer Steinlawine in Bergnot.

Gegen 16:30 Uhr wurde die Ortsstelle Mittersill am Dienstag, 26. Juli, alarmiert: Ein 27-jähriger Osttiroler war Richtung Tauernkogel aufgestiegen, als es auf gut 2800 Metern bei einem kleinen Eisfeld in der Nähe des Aufstiegsteiges zu einem heftigen Steinschlag kam. Noch während der Tiroler den Hüttenwirt der St. Pöltner Hütte informieren wollte, kam es zu einer weiteren starken Steinlawine, die sogar einen Teil des Weges abbrechen ließ. Die alarmierten Bergretter aus Mittersill wurden von dem Polizei-Hubschrauberteam der Libelle in die Nähe des Einsatzortes geflogen.

„Wir stiegen aufgrund des starken Nebels dann noch weiter zum unverletzten, aber schwer geschockten Bergsteiger auf“, sagt Rudolf Steger, der Einsatzleiter der Ortsstelle Mittersill. 

Der Osttiroler wurde von den Bergrettern gesichert aus seiner Notlage befreit, zur St. Pöltner Hütte und später ins Tal gebracht.

Fotos: (c) Bergrettung Mittersill

 

Das Video unten wurde uns von dem Betroffenen zur Verfügung gestellt.

399 Geborgene Personen
(2022 aktuell)
478 Einsätze
(2022 aktuell)
1466 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2022 aktuell)