Zum Hauptinhalt springen

Gruppenbild mit Dame: Bundesverbandstagung und Wahlen!

Letztes Wochende fand die Tagung des Bundesverbandes der Bergrettung in der Steiermark statt. Sieben Landesleiter wählten das Präsidium. Neu dabei als Finanzreferentin und einzige Frau ist nun eine Salzburgerin.

Sieben Landesleiter, Referenten und das Präsidium haben einen arbeitsreichen Tag hinter sich

Die Bundesversammlung des ÖBRD findet jährlich in einem anderen der sieben Bergrettungs-Bundesländer statt. Heuer traf sich der Bundesverband des Österreichischen Bergrettungsdienstes vom 6. bis 7. November in Rattenberg im steirischen Murtal zur Bundesversammlung. Neuigkeiten aus den Landesleitungen, Projekte der Fachreferenten, Finanzen und vieles mehr wurde besprochen. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war dieses Jahr die Neuwahl des Präsidiums.

Neuwahl des Präsidiums - erstmals wieder mit weiblicher Beteiligung

Alle drei Jahre wird das Präsidium neu gewählt. Die sieben Landesleiter haben einstimmig das alte Präsidium rund um Präsident Stefan Hochstaffl wieder gewählt. Neu dazugekommen ist als Finanzreferentin und Päsidiumsmitglied Claudia Hutticher, Bergrettungsfrau aus Salzburg.

Zwei Salzburger im Bundesverband

Erfreut über das nunmehr zweite Salzburger Mitglied im Bundesverband zeigte sich auch der Salzburger  Landesleiter Balthasar Laireiter. Neben Klaus Wagenbichler, der seit Jahren sein umfangreiches Wissen als Referent für Lawinen einbringt, entscheidet nun mit Claudia Hutticher als Finanzreferentin wieder eine Frau und Salzburgerin im Präsidium mit. Die aktive Bergrettungsfrau war bereits sechs Jahre bis 2017 in dieser Funktion ehrenamtlich tätig.

Gewähltes Präsidium

  • Präsident – Stefan Hochstaffl
  • Vizepräsidenten – Matthias Cernuszca, Michael Miggitsch
  • NEU Finanzreferentin – Claudia Hutticher (bis 31.12.2017 - seit 6.11.2021)
431 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
489 Einsätze
(2021 aktuell)
1472 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)