Zum Hauptinhalt springen

Flachau: Bergung eines Snowbikefahrers aus dem Wastlgraben

Zu einem etwas ungewöhnlichen Einsatz wurden die Flachauer Bergretter am Mittwochnachmittag alarmiert. Ein Snowbike-Fahrer konnte im sogenannten Wastlgraben nicht mehr weiter.

Flachauer Bergretter mit dem umgebauten E-Bike

Bergungen aus dem sogenannten „Wastlgraben“ sind für unsere Bergretter aus Flachau nahezu Routine. Jeden Winter müssen sie aus diesem unzugänglichen Gebiet verirrte Wintersportler bergen. Viele Skifahrer fahren dort irgendwelchen verlockenden Tiefschneespuren abseits der Pisten nach und können nicht mehr ohne Hilfe der Bergrettung weiter.

Am Mittwochnachmittag wurden die Flachauer Bergretter allerdings erstmals zur Bergung eines „Snowbikefahrers“ alarmiert. Ein 36-jähriger Steirer geriet dort auf gut 1500 Metern in Bergnot – er konnte dort mit seinem umgebauten E-Bike (mit einem Gewicht von gut 19 kg und einem Wert von über 10.000 Euro) nicht mehr weiter. Die Bergretter aus Flachau begleiteten ihn aus dem Graben bis ins Tal.

 

36 Geborgene Personen
(2022 aktuell)
46 Einsätze
(2022 aktuell)
1466 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2022 aktuell)