Zum Hauptinhalt springen

Erste Hilfe Kurs in Muhr: Der erste Schritt zum fertigen Bergretter!

Letztes Wochenende konnte der erste alpinmedizinische Basiskurs in diesem Jahr in Muhr erfolgreich abgeschlossen werden. Im Vordergrund stand die Sicherheit der 40 Bergrettungsanwärter.

Der erste alpinmedizinische Basiskurs 2021 fand vom 16. bis 18. April in Muhr statt. "Er war heuer besonders umfangreich und herausfordernd", weist der Kursleiter Landesarzt Joachim Schiefer auf die organisatorisch schwierigen Umstände in Coronazeiten hin.

40 Teilnehmer wurden in der Erstversorgung bei alpinen Unfällen sowie internistischen und neurologischen Notfällen in der Bergrettung geschult. Unter strengen Corona Maßnahmen übten die Ausbildner in Kleingruppen mit fünf bis sechs Personen. "Alle Teilnehmer haben die theoretische und praktische Prüfung am Sonntag bestanden", freute sich Landesarzt und Kursleiter Joachim Schiefer über den erfolgreichen Abschluss des Lehrganges.

Der alpinmedizinische Basiskurs ist der erste Schritt in der Ausbildung der Anwärter zum fertigen Bergretter. Erst nach erfolgreicher Absolvierung weiterer drei Grundkurse (Winter-, Fels-, Eiskurs) ist die Ausbildung abgeschlossen.

Bilder: J. Schiefer, Bergrettung

124 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
150 Einsätze
(2021 aktuell)
1435 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)