Zum Hauptinhalt springen

Bergretter aus Bad Gastein erhielt Lebensretter-Verdienstzeichen

Martin Stockinger aus Bad Gastein mit dem Lebensretter-Verdienstzeichen ausgezeichnet worden.

LH Wilfried Haslauer mit den Lebensrettern: v.l. Martin Stockinger (ÖBRD), Benjamin Stöckl, Karl Pichler, Christian Laufenthaler, Anton Grutschnigg, Peter Geiblinger, Mario Gassner und Wolfgang Freiberger.

Sieben Feuerwehrmänner und ein Bergretter aus dem Gasteinertal, Martin Stockinger aus Bad Gastein, sind am 4. Mai in der Salzburger Residenz von Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit dem Lebensretter-Verdienstzeichen des Landes geehrt worden.

 

Am 17. November 2019 retteten sie nach einem großen Murenabgang eingeschlossenen und teils schwer verletzten Frauen das Leben. Der damalige Einsatzleiter, Löschmeister Peter Geiblinger, schilderte die dramatischen Momente. „Die Mure hat zwei Häuser zusammengeschoben.“ Trotz des instabilen Hanges und der Gefahr weiterer Rutschungen konnten die Einsatzkräfte die Frauen in gut eineinhalb Meter Tiefe lokalisieren und mit schwerem Gerät herausschneiden. „Die Bergung war sehr aufwändig und kräftezehrend, aber du willst in so einem Moment die Personen einfach retten. Man denkt nicht an eine mögliche Gefahr, man ist nur auf das Helfen fokussiert.“


Bild (c) Land Salzburg
service.salzburg.gv.at/lkorrj/detail

203 Geborgene Personen
(2022 aktuell)
238 Einsätze
(2022 aktuell)
1454 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2022 aktuell)