Mit Kindern unterwegs

Damit Wandern Spaß macht einige Tipps für Bergtouren mit Kindern

Kinder zählen beim Wandern keine Höhenmeter, Gipfelsiege sind ihnen egal. Berge sind für sie Orte für Abenteuer, Spiel und Naturerfahrungen. Ein Gebirgsbach oder eine Blumenwiese kann für sie spannender sein als das Erreichen der Hütte oder des Gipfels. Lassen Sie sich daher von den Ideen Ihrer Kinder inspirieren, wenn sie eine Tour planen.

  • Beachten Sie, dass es Kindern noch an Ausdauer fehlt. Erst im Schulalter kann man längere Wanderungen unternehmen.
  • Müde Kinder erholen sich rasch, wenn man ihnen ausreichend Pausen gönnt. Rasten Sie daher öfters in sicherem Gelände, wo sie spielen können.
  • Achtung Absturzgefahr: Kinder starten oft spontan, wenn sie etwas Interessantes sehen!
  • Nehmen Sie als Jause mit, was Ihr Kind gerne isst. Und beachten Sie, dass Kinder bei Wanderungen rund die doppelte Menge trinken als unter Normalbedingungen.