Eine Übung im Nassen

Passend zum feuchten Mai, fand heuer am 29. Mai auch unsere große Übung mit der Ortsstelle Hallein und der Canyoninggruppe Nord im Wasser statt. Übungsannahme war, dass sich in der Fischbachschlucht drei schwerverletze Personen befinden.
Die Erstversorgung erfolgte durch die Canyoninggruppe welche mit 15 Personen vertreten war. Die Bergung aus der Schlucht wurde sodann von den Kameraden der Bergrettung Hallein und Golling vorgenommen.
Da es sich um ein äußerst schwierigen Gelände mit großer Steinschlaggefahr handelt, musste zuerst die beste Stelle in diesem sehr unwegsamen Gebiet zum Aufziehen ausgesucht werden. In einem Fall betrug die Seillänge 150 Meter um die Bergung zu ermöglichen. Beim dritten Verletzten wurde sogar eine Seilbahn über rund 80 Meter errichtet, um einen Wasserfall zu umgehen. Vier Stunden nach der Alarmierung konnte um 17:30 Uhr das erfolgreiche Ende der Übung gemeldet werden - an der 45 Personen teilnahmen (29 Golling, 11 Hallein und 5 aus dem Flachgau). Dass Petrus auf unserer Seite war, beweist,  dass es während der ganzen Übung zu regnen aufgehört hatte. 
 

Text und Bilder: Bergrettung Golling, Richard Russegger