Zum Hauptinhalt springen

Zwei Sucheinsätze in Flachau

Gleich zweimal wurden die Bergretter der Ortsstelle Flachau am Samstag, 28.Febuar, alarmiert.

 

Die Flachauer Bergretter wurden am Samstag zweimal zu Sucheinsätzen alarmiert.

Gegen 14:00 Uhr stürzte ein 23-jähriger Snowboarder im freien Gelände über einen Felsen und verletzte sich.
Er war zuvor von der Bergstation des "Space Jet 2", in Flachau von der gesicherten Piste in einen Wald gefahren. Dort wollte er eine Tiefschneeabfahrt in Richtung Talstation "Space Jet 1" unternehmen. Dabei geriet er in den sogenannten "Steinbachgraben" und kam dort, aufgrund des tiefen Schnees, nicht mehr weiter. In der Folge stürzte er über einen Felsen und verletzte sich am Kopf und Fuß.
Mit dem Handy alarmierte er daraufhin das Rote Kreuz St. Johann/Pg. Von dort wurde die Bergrettung Flachau und Wagrain bzw. der Rettungshubschrauber verständigt. Der junge Mann wurde um 16:40 Uhr, von der Besatzung des Rettungshubschraubers gefunden, mittels Seilbergung geborgen und ins KH Schwarzach eingeliefert.

An der Suchaktion waren 20 Mann der Bergrettung Flachau und Wagrain, ein Alpinpolizist und ein Rettungshubschrauber beteiligt.

Erneuter Einsatz am Abend
Gegen 21 Uhr wurden die Flachauer Bergretter wieder via Rotkreuznotruf alarmiert: Ein 35-jähriger Skifahrer gab an, irgendwo in einem Graben zu stecken. Der Ortsstellenleiter der Bergrettung Flachau, Martin Walchhofer, suchte mit 10 Bergrettern und Angestellten der Bergbahnen Flachauwinkel nach dem Vermissten. „Leider hatte der Skifahrer sehr unklare Angaben gemacht“, so Martin Walchhofer. „Wir konnten ihn auch mit dem Mobiltelefon nicht mehr erreichen, er hob nicht mehr ab.“ Mit Hilfe der Pistenraupenfahrer wurde schließlich die Gegend systematisch abgefahren.
„Nach einiger Zeit erreichten wir ihn dann doch wieder telefonisch und schließlich wurde der Vermisste etwas außerhalb des Skiraumes im Bereich der Talstation „Space Jet 1“ gefunden“, schildert Martin Walchhofer.

359 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
413 Einsätze
(2021 aktuell)
1452 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)