Zum Hauptinhalt springen

Werfen: Bergung eines verletzten Freeriders 

Am Samstagnachmittag, 5. Jänner, stürzte ein 36-jähriger Freerider bei der Abfahrt über die steile „Leiweinrinne“ (Werfenweng). 

Der Tennengauer kam in diesem etwa 40 Grad steilen Hang zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen an der Lendenwirbelsäule zu.
15 Bergretter aus Werfen, zwei Bergrettungsärztinnen und ein Alpinpolizist konnten trotz widrigster Verhältnisse bei starkem Schneefall und der vorherrschenden akuten Lawinengefahr (Lawinenwarnstufe 4) zu dem Verunfallten aufsteigen. 


Noch vor Ort wurde der Skifahrer erstversorgt und anschließend mit einem Akja der Bergbahnen Werfenweng über das steile Gelände ins Tal abtransportiert.  
Der Schwerverletzte wurde um 16:30 Uhr an das Notarztteam übergeben und anschließend mit einem Fahrzeug des Roten Kreuzes in das Klinikum nach Schwarzach eingeliefert. 

 

Bericht und Bilder: Josef Oppeneigern, Bergrettung Werfen/AEG

 

 

326 Geborgene Personen
(2019 aktuell)
379 Einsätze
(2019 aktuell)
1392 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2019 aktuell)