Zum Hauptinhalt springen

Wagrain: Suche nach vermisstem Jugendlichen

Die Bergrettung Wagrain suchte am Dienstag, 15. Juli, nach einem vermissten behinderten Jugendlichen.

Der vermisste Jugendliche aus Holland tauchte während der Suchaktion im Ortszentrum von Wagrain auf.

Die Bergrettung Wagrain, wurde am 15. Juli, gegen 17 Uhr alarmiert:
Ein 15-jähriger jugendlicher Urlauber aus Holland war bei der Polizei als vermisst gemeldet worden.
Der Jugendliche war mit Betreuern und anderen Kindern bei einer Wandertour im Gemeindegebiet von Wagrain - gegen 12 Uhr mittags - plötzlich verschwunden. Der Betreuer, der auch Erziehungsberechtigter des Jugendlichen ist, meldete das Verschwinden des Burschen um 17 Uhr der Polizei. Diese wiederum alarmierte sofort die Bergrettung Wagrain, die sich mit 11 Bergrettern und vier Hundeführern der Bergrettung auf die Suche des behinderten Jugendlichen machte.
Gegen 18 Uhr entdeckte die Polizei bei einer Fahrt durch das Ortsgebiet den Jugendlichen.

Appell der Bergrettung Salzburg - bitte rechtzeitig alarmieren!
Obwohl dieser Einsatz sehr gimpflich verlaufen ist, möchte der Einsatzleiter der Wagrainer Bergrettung, Axel Ellmer, die Gelegenheit für einen kurzen Appell nutzen:
"Die Bergrettung Salzburg bittet in diesem Zusammenhang wieder einmal um rechtzeitige Alarmierung bei einer Vermisstensuche. Wir haben - vor allem in jüngster Zeit - sehr oft sehr spät Alarmierungen erhalten und mussten so oft die ganze Nacht suchen. Sollten Sie als Angehöriger oder Quartiergeber jemanden vermissen, so suchen Sie nicht zuerst lange selber. Zögern Sie nicht und alarmieren Sie rechtzeitig. Wir können so schwierige Suchaktionen während der Nacht vermeiden und nur so bestehen auch die besten Chancen für die Vermissten."

556 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
634 Einsätze
(2020 aktuell)
1423 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)