Zum Hauptinhalt springen

Wagrain: Bergeübung

Gondelberge-Übung bei neuer Bahn in Wagrain.

Harald Berger besteigt mit dem Bergegerät die Stütze.

Eine Sicherung zum Abseilen des Bergemannes zur Stütze wurde gebaut.

Bergemannschaft Bergrettung Wagrain von links: Clemens Huber, Josef Walchhofer, Rupert Ellmer, Franz Glatzhofer, Erich Salchegger, Wolfgang Islitzer und kniend Harald Berger.

In unserer Ortsstelle Wagrain fand kürzlich unter Beobachtung des Sachverständigen für das Seilbahnwesen des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie DI Walter Sedlacek, auf der neu errichteten Einseil- Kabinenumlaufbahn Grafenberg 2 (Name in den Prospekten Grafenberg Express 1), in Wagrain, eine Bergeübung statt.

Diese Bergeübung wurde als Nachtübung vorgeschrieben. Neben den Bergetrupps der Bergbahnen AG Wagrain, wurde auch von uns ein Bergetrupp eingesetzt.

Nach dem Bau der Sicherung besteigt der Bergrettungs-Bergemann - Harald Berger - Bergführer und bekannter Salzburger Eiskletterer - die Stütze.
Nach dem Einhängen des Bergegerätes auf der Talseite der Stütze, fährt der Bergemann gesichert über das Zug- und Tragseil zur nächsten Fahrbetriebsmittel (Gondel) ab.
Auf dem Gondeldach sichert er sich, hängt das Bergegerät in den hiefür vorgesehenen Anker auf dem Bügel.
Zwischenzeitlich ist die Bergemannschaft bis unterhalb dieser Gondel abgestiegen. Der Bergemann öffnet nach Kontaktaufnahme mit den Insassen die Gondeltüre und steigt in die Gondel ein. Dort legt er dem ersten Fahrgast das Bergetuch an und auf Zuruf - oder Funkkontakt- wird dieser von der Bodenmannschaft abgeseilt.

Der Vorgang wiederholt sich, bis sich alle Insassen der Gondel abgeseilt - geborgen - sind. Danach steigt er auf das Gondeldach, überhängt gesichert das Bergegerät auf die Talseite und es wird zur nächsten Gondel "abgefahren". An dieser Übung beteiligten sich neben der Bergrettung Wagrain etwa 60 Mann der Bergbahnen AG Wagrain.

Bericht und Bilder: Benedikt Oberhuber

 

75 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
92 Einsätze
(2021 aktuell)
1419 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)