Zum Hauptinhalt springen

Verirrte Snowboarderin aus Graben in Bad Gastein gerettet

Ein 14-jähriges Mädchen aus Deutschland ist am Montag bei der Abfahrt vom Stubnerkogel von der Pisten abgekommen und in einem steilen Graben steckengeblieben.

Foto: Bergrettung/Kremser

"Die Snowboarderin war teilweise bis zu den Schultern im Schnee eingebrochen", schilderte Einsatzleiter Gerhard Kremser. Das Mädchen konnte die GPS-Koordinaten über ihren Standort per Handy senden. Dennoch war es schwierig für die fünf Bergretter, durch den tiefen Schnee zu dem Graben vorzudringen. "An dieser Stelle ziehen gleich mehrere Gräben ins Tal hinunter", schilderte Kremser. Schließlich konnte die Verirrte aus dem Graben geborgen werden. Die Bergretter begleiteten sie ins Tal. Die 14-Jährige hat sich am Oberschenkel leicht verletzt, als sie in dem Graben im Schnee eingebrochen war.

271 Geborgene Personen
(2019 aktuell)
308 Einsätze
(2019 aktuell)
1382 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2019 aktuell)