Zum Hauptinhalt springen

Treffen der Geschäftsstellenleiter erstmals virtuell

Die Leiter der sieben Geschäftsstellen der Bergrettung trafen sich letzten Donnerstag länderübergreifend erstmals virtuell zu Gesprächen.

Treffen in "Vorcoronazeiten" 2018 in der Salzburger Geschäftsstelle

Seit 2017 finden auf Einladung des Bundesverbandes regelmäßige Treffen der leitenden Angestellten der sieben Geschäftsstellen des Österreichischen Bergrettungsdienstes (ÖBRD) statt. Dieses Mal fand das Treffen auf Grund der Corona Regelungen erstmals als Videokonferenz statt.

Nach einer kurzen Begrüßung  eröffnete Bundesgeschäftsführer Martin Gurdet die Sitzung und moderierte durch den Vormittag. Für Salzburg nahm Geschäftsstellenleiter Peter Gruber teil. Die Teilnehmer diskutierten über verschiedene für die Bergrettung wichtige länderübergreifende Themen. Einer der Schwerpunkte war auch dieses Jahr die Versicherungen für Bergretter.

Problemfälle wurden besprochen, Informationen auf kurzem Wege ausgetauscht. Optimale einheitliche Lösungen für die administrative Umsetzung der in den Bundesverbandssitzungen von den Landesleitern beschlossenen Punkte wurden gemeinsam gesucht.

Bericht: ch

339 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
428 Einsätze
(2020 aktuell)
1426 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)