Zum Hauptinhalt springen

Training für die Winterarbeit

Gut vorbereitet startet die Lawinenhundeführer in den Winter: Am Wochenende wurde in Sportgastein trainiert.

Motivationsarbeit stand im Vordergrund.

Die Hunde sind hochmotiviert am Suchen.

Trotzdem heißt es auch oft warten.

Die Teilnehmer an der Übung; Fotograf Gerhard Imlauer fehlt (alle Bilder: Maria Riedler/Bergrettung Salzburg)

Mit den ersten Schneemengen trainierte die Lawinen- und Suchhundestaffel der Bergrettung Salzburg am vergangenen Wochenende in Sportgastein den Ernstfall: Übungsannahme war die Verschüttung von mehreren Personen auf einem künstlichen Lawinenfeld.
„Trainiert wurde die Anzeigeübung mit sicherem Verbellen“, so Ausbildungsleiter Herbert Deutinger. „Die Hunde sind hochmotiviert und auch unsere jüngsten zeigen schon recht gute Leistungen“.

363 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
455 Einsätze
(2020 aktuell)
1428 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)