Zum Hauptinhalt springen

Suchaktion nach vermisstem Bergsteiger

Bergretter aus Mühlbach und Bischofshofen und Hundeführer suchten nach einem vermissten Bergsteiger im Bereich des Gamsleitenkopfs, Mühlbach/Hochkönig.

Der Vermisste wurde durch die Bergrettung im Bereich des "Schaflsteig" am Fuß des Gamsleitenkopfes nur mehr tot aufgefunden (Fotos: Aktivnews)

Lichtkanone und Scheinwerfer der Libelle leuchten das nächtliche Suchgebiet gut aus.

Tagesaufnahme Suchgebiet.

Ein 75-jähriger Einheimischer wurde am Dienstagabend, dem 22.September von seiner Frau als vermisst gemeldet, da er von einer Bergtour auf den großen Gamsleitenkopf (2.534m) / Hochkönig nicht zurückkehrte.
Der erfahrene Bergsteiger aus Bischofshofen stieg am Vormittag alleine vom Arthurhaus in Mühlbach/Hkg über die sogenannte Südschlucht auf den großen Gamsleitenkopf auf. Er meldete sich auch gegen 16.00 Uhr bei seiner Gattin telefonisch, dass er wieder beim sogenannten „Schaflsteig“ angelangt sei und Richtung Arthurhaus absteigen wolle. Da er bis 19.20 Uhr nicht bei seinem Fahrzeug am Arthurhausparkplatz ankam, verständigten Angehörige die Bergrettung. Anrufe auf seinem Handy wurden auf die Mailbox umgeleitet. Daraufhin wurde eine Suchaktion unter Beteiligung von 21 Mitgliedern der Bergrettung Mühlbach und Bischofshofen sowie sechs Hundeführern und zwei Alpinpolizisten durchgeführt. Der Hubschrauber des Innenministeriums war mit Wärmebildkamera ebenfalls im Einsatz.

Die Bergrettung konnte um 21.46 Uhr den Vermissten im Bereich des Schaflsteiges auf etwa 2010 Meter leider nur mehr tot finden. Der Pensionist dürfte an einem Herzversagen gestorben sein, eine sprengelärztliche Untersuchung wurde von der Polizei angeordnet.

 

363 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
455 Einsätze
(2020 aktuell)
1428 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)