Zum Hauptinhalt springen

Suchaktion nach einem abgängigen Fuschler

Die Bergrettungsmannschaft der Ortsstelle Salzburg beteiligte sich am Sonntagabend bei einer Suchaktion nach einem abgängigen 25-jährigen Fuschler.

Der abgängige Mann wurde schließlich im Bereich des nördlichen Ufers des Fuschlsees von den Einsatzkräften gefunden.

Ein Großaufgebot von Suchmannschaften von Polizei, Feuerwehr, Bergrettung und Alpinpolizei suchte am Sonntagabend, dem 16. November, in Fuschl nach einem abgängig gemeldeten 25-jährigen Fuschler. Der Mann hatte bis am späten Nachmittag gefeiert und war am Heimweg verschwunden. Der Onkel des Abgängigen verständigte darauf die Einsatzkräfte.
14 Bergretter der Ortsstelle Salzburg waren am Einsatz beteiligt.
Gegen 20 Uhr konnte die Fernmeldebehörde das Handy des vermissten Fuschlers orten. Die Suchtrupps fanden daraufhin den 25-Jährigen leicht unterkühlt und schwer betrunken im nördlichen Bereich am Rundweg um den Fuschlsee. Da er geschwächt war und kein Rettungsfahrzeug zufahren konnte, wurde der Mann mit dem Boot der Wasserrettung Fuschl abgeholt und anschließend ins LKH Salzburg eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,53 mg/l Atemalkoholgehalt, also rund 1,06 Promille Blutalkoholgehalt.

341 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
429 Einsätze
(2020 aktuell)
1429 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)