Zum Hauptinhalt springen

Suchaktion nach drei Schweden

Die Bad Hofgasteiner Bergretter suchten gemeinsam mit den Bad Gasteiner Bergrettern nach drei vermissten Schweden.

Am Nachmittag des 19. Feburars, gegen 15:30 Uhr, fuhren drei schwedische Schifahrer und Snowboarder (18 bis 20 Jahre) im Schigebiet Stubnerkogel, im freien Gelände in Richtung Schizentrum Angertal, Gemeinde Bad Hofgastein ab.

Durch Unkenntnis des Geländes (Wald u. Felsen) sowie des Schigebietes gerieten sie im Bereich "Jungergraben" Seehöhe ca 1350m, in alpine Notlage und konnten nicht mehr vor und zurück.

Durch absetzen eines Notrufes mittels Handy wurde eine großangelegte Suchaktion mit insgesamt 60 Einsatzkräfte der Bergrettung Bad Hofgastein und Bad Gastein sowie Alpinpolizei eingeleitet.

Erst nach Einbruch der Dunkelheit, bei starkem Schneefall und Sturm konnten die drei Schifahrer geschwächt aber unverletzt im Gelände aufgefunden werden. Sie wurden sicher ins Tal begleitet, wodurch der gesamte Einsatz um 19:30 Uhr beendet werden.
 

560 Geborgene Personen
(2022 aktuell)
652 Einsätze
(2022 aktuell)
1477 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2022 aktuell)