Zum Hauptinhalt springen

Such- und Bergeeinsätze

In der Nacht von 24. auf 25. Februar rückten die Flachauer und Neukirchner Bergretter aus.

Sucheinsatz Neukirchen
Neukirchner Bergretter wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 25. Februar alarmiert: Ein 18-jähriger Schüler aus Holland verließ nach einem Streit mit seinem Lehrer gegen Mitternacht sein Quartier in Bramberg. Der Bursche, der Alkohol konsumiert hatte, irrte im Skigebiet der Skiarena Wildkogel in Bramberg umher. Weil weder die Lehrer noch die Wirtsleute der Schihütte den Schüler finden konnten, lösten sie einen Sucheinsatz aus, an dem Mitglieder der Bergrettung Neukirchen und Alpinpolizei teilnahmen. Gegen 03.40 Uhr konnte der Vermisste schließlich am Pistenrand, ca. 1 km vom Quartier entfernt, gefunden werden. Der Schüler war alkoholisiert, leicht unterkühlt und hatte eine Verletzung am Unterschenkel. Er wurde mit dem Skidoo ins Tal gebracht und vom Roten Kreuz versorgt.

Bergeeinsatz Flachau
Flachauer Bergretter wurden am Donnerstagabend, 24. Februar, kurz nach 22 Uhr alarmiert: Eine Gruppe niederländischer Staatsbürger unternahm in Flachau eine Rodelpartie. Bei der Abfahrt von der Brennhütte kam ein 26-jähriger Mann zu Sturz und erlitt einen Knöchelbruch. Er konnte noch selbständig ins Tal fahren.
Ein 29-jähriger Niederländer kam bei der Abfahrt mit seiner Rodel ebenfalls in einer Rechtskurve von der Bahn ab, stürzte auf eine schneefreie Böschung und erlitt Verletzungen im Rückenbereich. Der Niederländer musste von der Bergrettung Flachau mittels Akja geborgen werden.
Beide Verletzten wurden von der Rettung ins Krankenhaus Schwarzach eingeliefert.

366 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
422 Einsätze
(2021 aktuell)
1458 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)