Zum Hauptinhalt springen

Stimmungsvolle Bergmesse mit Erzbischof auf Fannninghöhe

1. Bergmesse der Bergrettung Salzburg mit Erzbischof Dr. Alois Kothgasser und Bergrettungskurat Pfarrer Mag. Bernhard Rohrmoser.

Lungauer Bezirkshauptmann Robert Kissela, Peter Gruber, Geschäftsführer Bergrettung Salzburg, Estolf Müller, Landesleiter Bergrettung Salzburg, Erzbischof Alois Kothgasser, Pfarrer Bernhard Rohrmoser, Balthasar Laireiter, Bezirksleiter Bergrettung Lungau

Geschätzte 2000 Besucher auf 2000m Höhe

Nach Auskunft der Bergbahnen wurden mindestens 1600 Besucher alleine durch die Bergbahnen transportiert - DANKE!

Umrahmt wurde die stimmungsvolle Messe von Tamsweger Alphornbläser und Bläserquartett der TMK Mariapfarr

Knapp 2000 Besucher folgten bei strahlendem Sonnenschein am 14. August der Einladung zur ersten Bergmesse der Salzburger Bergrettung am Gipfelkreuz auf der Fanninghöhe. Auf gut 2000 m Höhe zelebrierten Erzbischof Alois Kothgasser und Pfarrer Bernhard Rohrmoser eine stimmungsvoll Messe, umrahmt von Tamsweger Alphornbläsern und einem Bläserquartett der Trachtenmusikkapelle Mariapfarr.

Erzbischof dankte Bergrettern
Erzbischof Kothgasser meinte in seinen eindrucksvollen Worten bei der Predigt, dass das Geheimnis der Berge den Menschen auch eine Stabilität und einen Halt bieten könnte, aber "Menschen, die die Berge lieben, sehr oft auch ein weites Herz haben".Er lobte die ehrenamtliche Arbeit der Bergrettung, die ihren Mitmenschen einen großen Dienst täten, wenn sie Menschen, die der Berg ruft, von dort auch retten.

Symbolkraft Gipfelkreuz
Salzburgs Erzbischof hob die Symbolkraft des Kreuzes auf unseren Berggipfeln hervor und sagte, dass das Kreuz dort oben sehr wichtig sei und es uns Menschen verkünde, dass wir erlöste und freie Menschen wären. Menschen, die auch leiden müssten, aber dass das letzte Wort die Auferstehung und das Leben sei. "Und darum ist das Kreuz so wichtig", so Erzbischof Kothgasser, denn "Gott ist Leben".

Segnung neues Einsatzfahrzeug Tamsweger
Nach der Bergmesse erfolgte noch die Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges der Lungauer Bergrettung.

Nach Schätzungen von Toni Sagmeister, von den Fanningberger Bergbahnen, wurden alleine etwa 1600 oder 1700 Besucher kostenlos von den Bahnen zum Gipfel transportiert. DANKE!
Hunderte Besucher der Messe kamen zu Fuß und mit dem Rad, sehr viele Familien nützten diesen schönen Tag für eine gemeinsame Bergmesse.
Sehr viele Bergretter und ihre Familienangehörigen, viele(ehemalige) Ortsstellenleiter aus dem ganzen Bundesland und unzählige Bergrettungshundeführer samt ihren Hunden besuchten die Messe am Fanningberg.

Alle Bilder: Maria Riedler und Andrea Kocher

Mehr Bilder zur Bergmesse sehen Sie hier....

229 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
260 Einsätze
(2021 aktuell)
1451 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)