Zum Hauptinhalt springen

St. Wolfgang: Deutsches Pärchen in Bergnot 

Zwei deutsche Wanderer gerieten im Bereich der Schafbergalm auf einem Wanderweg in Bergnot und wurden von Bergrettern ins Tal begleitet.

(c) Weesjes, Bergrettung

Die beiden Wanderer aus Deutschland waren am vergangenen Freitag auf die 1365 m hohe Schafbergalm aufgebrochen. Als Aufstiegsvariante wählten sie den markierten Wanderweg „Purtschellersteig“, welcher über den Mönichsee und über die Wetterlochhöhle zur Schafbergalm führt. Der Purtschellersteig ist ein markierter, als schwer gekennzeichneter Wanderweg, welcher neben seiner oft schmalen, steilen und absturzgefährlichen Wegführung auch einige seilversicherte Gehpassagen aufweist.
 Als sich gegen 15 Uhr das Wetter verschlechterte, sahen sich die beiden Wanderer nicht mehr in der Lage, ihren Weg fortzuführen bzw. umzukehren und setzten einen alpinen Notruf ab. 
Die alarmierten Bergretter aus St. Wolfgang trafen gemeinsam mit einem Alpinpolizistin gegen 17:00 Uhr auf der Schafbergalm, sowie nach einem anschließenden Fußweg von ca. 30 Minuten, bei der Wetterlochhöhle ein, wo die beiden unverletzt angetroffen werden konnten.

Die Frau und der Mann wurden umgehend wärmeerhaltend versorgt und von den Mitgliedern der Bergrettung St. Wolfgang über den noch bevorstehenden letzten Wegabschnitt des „Purtschellersteigs“ zum Einsatzfahrzeug der Bergrettung auf die Schafbergalm gebracht. Zur Unterstützung wurde die Frau von den Bergrettern am Seil gesichert. Ihr Lebensgefährte konnte den letzten Wegabschnitt ohne Sicherung bewältigen. 
Im Anschluss wurden die beiden mit dem Einsatzfahrzeug ins Tal nach St. Wolfgang verbracht. Im Einsatz standen drei Mann der Bergrettung St. Wolfgang und ein Alpinpolizist aus Strobl.  
 

272 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
360 Einsätze
(2020 aktuell)
1420 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)