Zum Hauptinhalt springen

Sportgastein: Abgängiger Wanderer tot gefunden

Seit Freitagmorgen suchen Bergretter und Alpinpolizisten in Sportgastein nach einem vermissten 45-jährigen litauischen Staatsbürger. Er wurde am Samstag gegen Abend tot gefunden aufgefunden.

Das Auto des Abgängigen war seit Sonntagvormittag auf einen Parkplatz in Sportgastein/Nassfeld geparkt. Von dem Mann, der in Deutschland arbeitet, fehlte jede Spur. 
Am Freitag und am Samstag wurde von über 50 Bergrettern aus Bad Gastein, Bad Hofgastein, Bergrettungshunden und Alpinpolizei das weitreichende alpine Gelände durchsucht: „Wir haben alle Wanderwege und angrenzende Bereiche mittels Fahrzeugen und zu Fuß durch Bergretter und unsere Hunde abgesucht“, sagt Bergrettungs-Bezirksleiter Gerhard Kremser. 
Von der Polizei wurde von zwei Hubschraubern aus ebenfalls nach dem Vermissten Ausschau gehalten. Auch mittels Wärmebildkameras wurde gesucht. Nach einem Suchaufruf konnte schließlich ein Hinweis auf den Vermissten gegeben werden, eine neuerliche Suche sofort eingeleitet. Der Litauer wurde im Bereich des sogenannten Höhkars beim Wasserfall schließlich vom Polizeihubschrauber aus entdeckt; der Mann war tödlich abgestürzt. 

Fotos: Bergrettung Bad Gastein/Kremser
 

516 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
599 Einsätze
(2020 aktuell)
1427 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)