Zum Hauptinhalt springen

Skitourengeher am Untersberg bleibt vermisst

Der seit Sonntag vermisste 44-jährige einheimische Skitourengeher konnte bei der heutigen Suchaktion am Untersberg nicht gefunden werden.

Suche nach Vermisstem am U-Berg (Fotos: Claudia Hutticher/Bergrettung Salzburg und Bergrettung Grödig)

Der Grödiger war bereits am Sonntag auf den Untersberg gegangen. „Der Tourengeher wurde noch am Sonntagfrüh beim Aufstieg in der Nähe unserer Bergrettungshütte gesehen“, so der Grödiger Ortsstellenleiter und Einsatzleiter der Bergrettung, Bruno Tischlinger.

Der Fürstenbrunner wurde erst Montag bei der Polizei als vermisst gemeldet, weil er nicht zur Arbeit erschienen war.

Seit dem frühen Dienstagmorgen suchten etwa 50 Mitglieder der Bergrettung Grödig, der Stadt Salzburgund St. Gilgenmit Bergrettungshundeführern sowie Alpinpolizei vor allem den Bereich neben der Skiabfahrt vom Untersberg ab.

 

Einsatz vorläufig beendet

Große Mengen an Neuschnee, Sturm, schlechte Sicht und Lawinengefahr erschwerten den Einsatz. Am späten Nachmittag wurde die Suche ergebnislos abgebrochen. „Wir werden erst wieder suchen, wenn sich die Wetterbedingungen etwas bessern“, sagt Bruno Tischlinger, „oder wenn sich irgendwelche konkrete Hinweise ergeben. Momentan ist leider die Situation abseits der Pisten für unsere Einsatzkräfte viel zu gefährlich“.

 

348 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
437 Einsätze
(2020 aktuell)
1431 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)