Zum Hauptinhalt springen

Sie haben sich getraut: Erste Bergrettungshochzeiten in Salzburg

Zur Abwechslung haben wir für euch einmal zwei ganz andere, sehr erfreuliche G´schichten aus dem (Bergrettungs-)Leben…:-))

Theresa und Jens Reindl

Simone und Bernhard Leitner

Topo Freundeskreis

Theresa und Jens am Grossglockner

Schatzkiste am Hochthron

Die Salzburger Bergrettung freut sich über zwei ganz besondere Hochzeiten in unseren Reihen: Simone und Bernhard Leitner, beide Bergretter der Ortsstelle St. Johann und Theresa und Jens Reindl, Bergretterin der Ortsstelle Golling und Bergretter der Ortsstelle Salzburg haben geheiratet!

Winterkurs machte unzertrennlich
Theresa und Jens haben sich bei einem Bergrettungs-Winterkurs kennengelernt und nach dem zweiten gemeinsamen Kurs haben die beiden beschlossen, auch privat einige Touren zu machen.
Einige Wochen und ein paar 4000er später war aus der Bergfreundschaft doch mehr geworden. Seither sind die zwei unzertrennlich und haben schon etliche Berge zu Fuß oder per Ski erklommen. Die Liste der zu bezwingenden Berge und Wände ist noch lang.

"Wilde Ehe legalisiert"
Simone und Bernhard Leitner sind schon seit vielen Jahren ein Paar und
haben im Sommer beschlossen, ihre „wilde Ehe“ (OT Simone) nach 11 Jahren offiziell zu machen.
Wie es sich für BergretterInnen gehört, haben die beiden auch ein entsprechend besondereres Hochzeitsgeschenk ihrer Kameraden erhalten:
Die beiden erhielten einen Schlüssel mit dem Hinweis „Der Schatz liegt im Freundeskreis“. Dazu über 30 Kuverts mit jeder Menge Puzzle-Teile. Das zusammengesetzte Puzzle hat dann die Topo der Kletterroute „Freundeskreis“ am Hochthron ergeben. 

Überraschungen auf Klettertour
Simone und Bernhard durften dann mit dem Schlüssel die Route klettern. Bei einem Stand war mittels Schlaghaken eine kleine Kiste in die Wand gehängt. Diese Kiste konnten sie mit dem mitgebrachten Schlüssel aufsperren. In der Kiste war dann wiederum ein Schlüssel und dazu erfrischender Sekt mit zwei Bechern und einem netten Brief. Der Schlüssel passte dann wiederum zu einer Schatzkiste…

Herzliche Glückwünsche und alles Gute!
Alle Salzburger Bergretterinnen und Bergretter wünschen den nunmehr offiziellen Bergrettungspaaren alles Gute und Ausdauer, Teamgeist und Begeisterung für ihr Engagement bei der Bergrettung und für ihren weiteren gemeinsamen Weg.

Sehr häufig sind solche Hochzeiten nicht, obwohl es auch in Salzburg schon ein paar davon gab...
Wir wünschen auch den noch vielen anderen (inoffiziellen oder „gschlamperten“) Beziehungen innerhalb der Bergrettung Salzburg (Stichwort Enzingerboden und Ortsstelle Salzburg etc.) vom Herzen alles Gute und viel Glück für den gemeinsamen Weg!

397 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
451 Einsätze
(2021 aktuell)
1459 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)