Zum Hauptinhalt springen

Salzburg: Rotarier unterstützen Bergrettung

Letzte Woche übergab DI. Reichart Marius vom Rotary Club im Rahmen eines Besuches auf der Genneralm eine großzügige Spende. Die Bergretter der Ortsstelle Salzburg freuen sich über die Unterstützung.

Die Bergretter im Einsatz vor der Diensthütte Genneralm

"Suche nach Verschütteten": Übung macht den Meister

Auch das Ausschaufeln der Diensthütte gehört zu den Arbeiten der Ehrenamtlichen

Im Rahmen eines Besuches der Rotarier auf der Diensthütte der Ortsstelle Salzburg auf der Genneralm bei Hintersee übergab Rotarier DI. Reichart Marius letztes Wochenende einen Scheck von 1.000 EURO. Die Rotarier nützten die Zeit auf der Hütte und übten sich unter Anweisung der Salzburger Bergrettungsfrauen und -männer im Suchen und Finden von "Verschütteten" und einem anschließenden gemütlichen Zusammensein.

Unterstützung lokaler Vereine

"Als Rotarier ist uns ein Anliegen auch lokal Hilfe zu bieten. Insbesondere in Anbetracht der vergangenen außergewöhnlichen Schnee- und Lawinensituation und der hohen Zahl an Einsätzen freut es uns, den ehrenamtlichen Bergrettern mit dem Scheck zu danken," weist DI Reichart Marius auf die Ziele der Rotarier hin.

Ortsstellenleiter Jens Reindl freut sich mit seiner Salzburger Mannschaft über die finanzielle Unterstützung: "Wir können die großzügige Spende unter anderem für Ausbildung und Ausrüstung sehr gut gebrauchen". Der Ortsstellenleiter bedankt sich auch bei Bergretter Roland Moltinger für die Organisation des "Rotariertages" auf der Hütte.

87 Ausbildungseinheiten, Arbeitseinsätze und Dienste

54 Ausbildungseinheiten wurden 2018 von der Ortsstelle angeboten in welche die Bergretter 2.883 Stunden ihrer Freizeit investierten. Dazu kommen noch 3.599 Stunden an Arbeitseinsätzen und sonstigen Veranstaltungen. Die Ortsstelle Salzburg ging 2018 24 Mal in Einsatz und konnte dabei 24 Personen bergen. 

Die Rotarier

Angehörige verschiedener Berufe unabhängig von politischen und religiösen Richtungen haben sich zum Rotary Club zusammengeschlossen. Als seine Ziele nennt Rotary humanitäre Dienste, Einsatz für Frieden und Völkerverständigung sowie Dienstbereitschaft im täglichen Leben.Im deutschsprachigen Raum nennen sich die Mitglieder Rotarier. Das Ideal des Dienens, Service above Self, definiert den Charakter von Rotary, ganz gleich, ob es sich um eine lokale Hilfsaktion oder um ein internationales humanitäres Projekt handelt. Der Rotary Club Salzburg besteht seit 50 Jahren.

221 Geborgene Personen
(2019 aktuell)
254 Einsätze
(2019 aktuell)
1374 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2019 aktuell)