Zum Hauptinhalt springen

Saalfelden: Mutter und Sohn bei Bergtour verstiegen

Sechs Bergretter der Ortsstelle Saalfelden haben am Mittwoch zwei Bergsteiger gerettet, nachdem sie vom Diesbachsteig vom Weg abgekommen sind und vor einer steilen Felswand nicht mehr weiter konnten. Sie konnten unverletzt geborgen werden.

Archiv: Steinernes Meer, (c) Bergrettung

Die 41-jährige Frau aus Deutschland und ihr 17 Jahre alter Sohn haben gegen Abend die Bergrettung alarmiert. „Die beiden wollten vom Ingolstädterhaus in Richtung Weißbach bei Lofer absteigen. Nach dem Stausee wanderten sie am Diesbachsteig weiter, haben sich aber dann verstiegen“, schilderte Einsatzleiter Markus Reichholf.

Die Bergretter sicherten die Touristen mit einem Seil und brachten sie zum Stausee zurück. Von dort fuhren sie die beiden Unverletzten mit einem Auto ins Tal. Der Einsatz dauerte von 18.30 Uhr bis 23.30 Uhr.

481 Geborgene Personen
(2019 aktuell)
538 Einsätze
(2019 aktuell)
1399 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2019 aktuell)