Zum Hauptinhalt springen

Saalfelden: Frau verirrt sich in Diesbachschlucht

Die Bergrettung Saalfelden kam einer Frau, die sich im Gebiet des Steinernen Meeres verstiegen hatte, zu Hilfe.

Der Diesbachstausee beim Hundstod im Steinernen Meer - ein beliebtes Ausflugsziel. (Foto: TVB Saalachtal)

Saalfelden, 10. September: Gegen 16:30 Uhr wurde die Bergrettung Saalfelden vom RK Zell verständigt, dass sich eine 70-jährige deutsche Pensionistin aus Bayern im Bereich des Diesbachsteiges hoffnungslos verstiegen habe.

Die Frau rief mit ihrem Mobiltelefon ihren Schwiegersohn an und teilte ihm ihre missliche Situation mit, nachdem sie schon einige Zeit in einem sehr gefährlichen Gebiet umhergeirrt war. Dieser alarmierte umgehend die Einsatzkräfte.

Die Pensionistin wollte über den markierten Diesbachsteig zum Diesbachsee aufsteigen und verpasste eine Abzweigung und gelangte so auf einen Steig, der als Zustieg zur Diesbachschlucht führt. Nachdem der Steig zu Ende war, ging sie allerdings nicht zurück, sondern stieg über felsiges Gelände weiter auf. Dabei verletzte sie sich bei einem Sturz am Auge und verlor ihre Brille und konnte schlussendlich weder vor noch zurück.

Nach der Alarmierung durch den Schwiegersohn brachen neun Mann der Bergrettung Saalfelden mit zwei Suchhunden auf und fanden die 70-jährige Deutsche gegen 18:20 Uhr in unwegsamem Gelände.
Sie wurde von den Bergrettern ins Tal und anschließend zum Arzt gebracht.

Bernd Tritscher/Ortsstellenleiter Saalfelden

556 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
634 Einsätze
(2020 aktuell)
1423 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)