Zum Hauptinhalt springen

Rauris: Sucheinsatz nach Jugendlichen

Nächtlicher Sucheinsatz nach 14 jährigem Jugendlichen in den Gemeindegebieten von Rauris und Embach.

Der 14-jährige Junge aus Rauris war am vergangenen Samstag beim Hoffest in Embach unterwegs und kam am Abend nicht wie vereinbart nach Hause. Nach erfolglosen Versuchen der Eltern den Jungen zu finden, verständigten diese die Polizei, welche um 22.42 Uhr die Feuerwehren Embach und Rauris zum Sucheinsatz im Bereich der Ortsgebiete anforderten.
Nach erfolgloser Suche der Mannschaften von Polizei und Feuerwehr wurde um 01.00 Uhr die Bergrettung Rauris verständigt.
Gemeinsam mit den Suchhundeführern der Pinzgauer Bergrettungshundestaffel wurde das steil in Richtung Kitzlochklamm und Rauriser Ache abfallende Gelände zwischen Embach und Rauris abgesucht.
Um 5.30 Uhr musste dann auch die Bergrettung die Suche aufgeben und auf den kommenden Morgen verschieben.
Kurz darauf konnte der Gesuchte durch Zufall vom Embacher Feuerwehrkommandanten auf der Straße nach Rauris aufgelesen werden.
Lapidare Aussage des 14-Jährigen: Er sei gerade munter geworden und habe sich auf den Heimweg gemacht – dass ihm die ganze Suche gelte, die er durch den Hubschrauberlärm der Suchflüge mitbekommen hatte, habe er sich nicht gedacht.
Im Einsatz befanden sich über 130 Mann der Rettungskräfte.

Bericht: Wolfgang Rohrmoser/Ortsstellenleiter Rauris

380 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
433 Einsätze
(2021 aktuell)
1459 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)