Zum Hauptinhalt springen

Rauris: Bergung erschöpfter und verstiegener Bergsteiger

Die Rauriser Bergretter bargen am Donnerstag kurz vor Einbruch der Dunkelheit zwei deutsche Bergsteiger, die sich auf den Weg zum Sonnblick verstiegen hatten.

Die Einsätze für die Rauriser Bergretter reißen derzeit nicht ab. Nach mehreren Berge- und Sucheinsätzen gab es am Donnerstag, 1. September, wieder einen Einsatz am Sonnblick:

Eine 25- jährige Frau aus Dresden war mit ihrem Vater von Kolm Saigurn aus, bereits in den frühen Morgenstunden, zum Hocharn aufgebrochen. Von dort wollten sie weiter zum Sonnblick und verstiegen sich im steilen und unwegsamen Gelände. Rauriser Bergretter bargen die Bergsteiger vom Grat weg und das Team der Libelle Salzburg flog im Anschluss die erschöpften Deutschen aus.

 

Insgesamt waren 18 Bergretter und das Hubschrauberteam von Libelle Salzburg und Kärnten im Einsatz.

 

Fotos: Bergrettung Rauris

344 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
433 Einsätze
(2020 aktuell)
1429 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)