Zum Hauptinhalt springen

Radstadt: Perfekte Zusammenarbeit Einsatzkräfte

Rasche Erstversorgung einer gestürzten Wanderin mit Unterschenkelfraktur durch eine gute Zusammenarbeit der Rettungskräfte.

Am Dienstagnachmittag wurde die Bergrettungsortsstelle Radstadt zu einem Bergeeinsatz nach Forstau Winkl alarmiert. Eine Pensionistin aus Bad Mitterndorf war bei ihrer Wanderung Richtung Oberhüttensee ausgerutscht und hatte sich am Unterschenkel verletzt. Vermutet wurde vorerst eine Bänderverletzung.


Die Radstädter Bergretter brachen gemeinsam mit Mitarbeitern des Roten Kreuzes zu der Verunglückten auf. Nachdem die Bergretter die Frau im Gelände gefunden hatten, stellte die Einsatzkräfte mit einer zufällig anwesenden Ärztin fest, dass sich die Frau den Unterschenkel gebrochen hatte.

„Nachdem die Verletzte doch schon einige Zeit in der Hitze auf Hilfe warten musste, stabilisierten wir auch vorerst ihren Kreislauf“, schildert Ortsstellenleiter und Einsatzleiter Hannes Hutter.

Nach der guten Erstversorgung wurde der Rettungshubschrauber zum raschen Abtransport verständigt.


Am Einsatz waren neben dem Rettungshubschrauberteam sieben Radstädter Bergretter und zwei Mitarbeiter des Roten Kreuzes beteiligt. 

 

Foto: Bergrettung Radstadt 

 

 

158 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
191 Einsätze
(2021 aktuell)
1446 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)