Zum Hauptinhalt springen

Piz Roseg, 3.997, Bernina Gruppe

Roland Moltinger berichtet über seine Tour auf den Piz Roseg (3997m) in der Bernina Gruppe. Die Besteigung sollte über die Nordostwand erfolgen, die Abfahrt mit den Tourenskiern.

Am Wochenende vom 18.04 bis 20.04.2015 war ich, Roland Moltinger, mit meinen Freunden Fred, Hubert und Lechei unterwegs Richtung Graubünden. Ziel war der Piz Roseg (3997m) in der Bernina Gruppe) den wir über seine Nordostwand besteigen wollten. Ausgangspunkt war Pontresina (1805 m).

 

Von dort ging es das Val Roseg zirka 6 km zur Tschiervahütte (2573 m). Wir übernachteten dort im Winterraum und gingen am nächsten Tag zum Einstieg der Piz Roseg Nordostwand. Die Schlüsselstelle war der Felsriegel im ersten Drittel der Wand. Wir hatten beste Bedingungen und durchstiegen die zirka 55 Grad steile Wand in zirka 3 Stunden. Der Abstieg erfolgte Richtung Eselgrad. Dort ist eine Abseilpiste eingerichtet wo wir mit 2x60m 2mal bis zum Gletscher abseilten. Danach ging es mit den Skiern zurück zur Tschiervahütte.

 

Die Piz Roseg Nordostwand wäre die 105. Steilwandabfahrt von Heini Holzer gewesen, der dort im Juli 1977 im Alter von 32 Jahren abstürzte. Das letzte Bild zeigt die ungefähre Stelle wo Holzer abgestürzt ist.   

 

Text und Bilder: Roland Moltinger

620 Geborgene Personen
(2019 aktuell)
673 Einsätze
(2019 aktuell)
1418 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2019 aktuell)