Zum Hauptinhalt springen

Ortsstellen der Salzburger Bergrettung absolvierten 2019 1.060 Schulungen und Übungen

Etwa 56.000 Stunden absolvierten die Salzburger Bergretter 2019 in den 43 Ortsstellen um für den Ernstfall vorbereitet zu sein.

Etwa 15.400mal nahmen Bergretter an den von den Ortsstellen angebotenen 1.060 Übungen und Schulungen in ihrer Freizeit teil um für den Einsatzfall optimal vorbereitet zu sein.

110 Ausbildner für Schulungen

110 Ausbildungsleiter und deren Stellvertreter planten und organsierten die teils aufwändige Übungen zu Themen wie Seiltechnik, Kameradenbergung, Medizin, LVS Suche und vieles mehr. Über 4.000 Stunden dauerten die unter anderem auch Bezirks- und Organisationsübergreifenden Schulungen.

Dazu kamen 2019 noch Bezirksübungen, Landesfortbildungen und Übungen der Spezialgruppen Bergrettungshunde und Canyoning sowie der Peers.

206 Schulungen in zwei Monaten

Auch 2020 wurden bereits 206 Übungen in den Ortsstellen durchgeführt, wie etwa in der Ortsstelle Wagrain als organisationsübergreifende Schulung in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr oder in der Ortsstelle Salzburg als Vorbereitung für die Grundkurse im Land Salzburg für Anwärter.

 

364 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
456 Einsätze
(2020 aktuell)
1428 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)