Zum Hauptinhalt springen

Obertauern: Einsatzreichste Saison

Der Bergeeinsatz für einen verletzten Skifahrer war der bisher 14. Einsatz in diesem Winter für die Bergrettungsmitglieder in Obertauern.

Am 25. April war es das 14. Mal in diesem Winter, dass die Ortsstelle Obertauern von der RK-Leitstelle St. Johann zu einem Einsatz alarmiert wurde.

Ein 34-jähriger Tourengeher stürzte bei der Abfahrt vom Zehnerkar derart unglücklich auf seinen Ski, dass er sich beim Sturz ein ca. 20 cm lange und ca. 5 cm tiefe, stark blutende Schnittwunde am Oberschenkel zuzog. Der Verletzte wurde von Mitgliedern der Bergrettung Ortsstelle Obertauern  erstversorgt und mittels Skidoo zur Einsatzzentrale Obertauern gebracht. Da eine Gefäßverletzung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Verletzte mit dem Notarzthubschrauber C14 nach Schwarzach geflogen.

Mit diversen „Kleineinsätzen“ (betrunkene Skifahrer nach Liftschluss) und Assistenzeinsätzen (Hubschrauber einweisen, Unterstützung der AEG der Polizei usw.) ist die Bergrettung Obertauern in diesem Winter weit über 20 Mal ausgerückt - der bisher einsatzreichste Winter für unsere Ortsstelle.

 

Bericht und Bilder: Christian Binggl, ÖBRD Obertauern

 


356 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
411 Einsätze
(2021 aktuell)
1452 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)