Zum Hauptinhalt springen

Notfallsanitäterausbildung in Salzburg

Momentan läuft eine Notfallsanitäter Ausbildung für Salzburger Bergretter. Insgesamt nehmen neun Bergretter an dieser interessanten RK-Ausbildung teil.

Der momentan laufende Notfall-Sanitäter-Kurs ist auf Wunsch der Bergrettung Salzburg vom Roten Kreuzorganisiert worden. Neun Bergretter, fast alle im aktiven Rettungsdienst, nehmen an diesem Kurs teil - sowie fünf freiwillige Mitarbeiter vom Roten Kreuz.

„Wir haben jetzt zwei Wochen Theorie mit sehr interessanten Vorträgen hinter uns und können demnächst mit unserem Praktikum anfangen“, schildert Coen Weesjes, Ortsstellenleiter der Bergrettung Filzmoos und Pongauer Bezirksleiter Stv., den Start.
Die Prüfung für diesen Kurs wird im Oktober 2011 sein.

Notfallsanitäter sind in Österreich für den Rettungsdienst (Notfallrettung) ausgebildete Personen. In der Ausbildung werden die Grundlagen der Notfallmedizin und Techniken der Versorgung verletzter oder erkrankter Personen erlernt.
Ihre Aufgabe ist neben den allgemeinen Aufgaben eines Sanitäters (Betreuung des Patienten während des Transportes, Hilfestellung bei auftretenden Akutsituationen und Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen) vor allem die Unterstützung des Notarztes.

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter baut auf der zum Rettungssanitäter auf und erlaubt dem Notfallsanitäter erweiterte Maßnahmen, wie etwa die Gabe bestimmter Medikamente ("Arzneimittelliste 1") und die Anwendung von Notfallkompetenzen (siehe unten).
Die Bezeichnungen Rettungssanitäter und Notfallsanitäter bzw. die jeweiligen Ausbildungen sind erst seit 2002 gesetzlich geregelt und staatlich anerkannt.

Die Ausbildung umfasst weitere 480 Stunden und gliedert sich in drei Teile:
 - die theoretische Ausbildung im Ausmaß von 160 Stunden,
 - ein Krankenhauspraktikum im Ausmaß von 40 Stunden, sowie
 - ein 280-stündiges Praktikum in Notarztsystemen, von dem bis zu 120 Stunden als Krankenhauspraktikum absolviert werden können.

Fotos: Coen Weesjes/Ortsstellenleiter Filzmoos

Siehe auch wikipedia.org

380 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
433 Einsätze
(2021 aktuell)
1459 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)