Zum Hauptinhalt springen

Neukirchen: Unfall mit Motorschlitten Obersulzbachtal

Bei einem Unfall mit einem Skidoo wurde eine 49-jährige Kärntnerin schwer verletzt.

Ein Einheimischer fuhr in Begleitung seiner Arbeitskollegin mit dem Motorschlitten ins Obersulzbachtal in Neukirchen. 
Nicht weit oberhalb des sog. Hopffeldbodens auf ca. 1200 Metern Seehöhe war die Straße wegen eines kleinen Schneerutsches erschwert passierbar. Der Fahrer hielt den Motorschlitten am Straßenrand an um sich die Behinderung anzuschauen. Plötzlich rutschte das Fahrzeug auf der eis- und schneeglatten Straße über den Rand hinaus und stürzte etwa 10 Meter über steiles Waldgelände ab, ehe es an einem Stein hängen blieb. 
Die Frau wurde eingeklemmt. Der Fahrer konnte die Mitfahrerin alleine nicht befreien und alarmierte das Rote Kreuz. Weil der Notarzthubschrauber an der Unfallstelle nicht landen konnte fuhren private Helfer und die Bergrettung Neukirchen mit einem Schneepflug, einem Pistengerät und einem sog. Kettenquad zur Unfallstelle. Die Notärztin des Hubschraubers wurde von einem Einsatzfahrzeug zur Unfallstelle gebracht. Der verunfallte Skidoofahrer konnte seine eingeklemmte Mitfahrerin schließlich mit Hilfe der Notärztin und einem Helfer befreien und bergen. Beide wurde mit einem Traktor zum Hubschrauber gebracht, der am Eingang zum Obersulzbachtal gelandet war. Die Verletzten wurden ins KH nach Schwarzach geflogen.

Bericht: Bergrettung Neukirchen/Alpinpolizei/F. Gassner

 
 

481 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
575 Einsätze
(2020 aktuell)
1432 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)