Zum Hauptinhalt springen

Neukirchen: Nächtliche Suchaktion nach abgängigen Bergsteigern

Hüttenwirt alarmierte die Bergrettung Neukirchen, nachdem drei Personen am Abend nicht auf der Kürsingerhütte eintrafen. Die Bergsteiger, die die Orientierung in der Nacht verloren haben, wurden gegen Mitternacht (28.08.) oberhalb des Obersulzbachsees unverletzt geborgen. Im Einsatz stand auch das Einsatzboot der Ortsstelle Neukirchen.

Einsatzboot "Doris", Ortsstelle Neukirchen

Gegen 22:00 Uhr am vergangenen Donnerstag, 27.08. erhielt die Ortsstelle Neukirchen die Alarmierung des Hüttenwirts der Kürsingerhütte. Drei Personen seien abgängig und trotz Reservierung nicht auf der Hütte angekommen. Er habe bereits Lichter von Stirnlampen im Gelände, am Ende des Krimmlertörlkees oberhalb des Obersulzbachsees, entdeckt. 

Vier Bergretter der Ortstelle Neukirchen rückten zu diesem Sucheinsatz und anschließender Bergung aus. Mit dem Auto fuhren sie bis zur Materialseilbahn der Kürsingerhütte durch das Obersulzbachtal, bei der sie gegen 23:15 Uhr ankamen. Von dort stiegen die Einsatzkräfte zum Obersulzbachsee auf und teilten sich in zwei Kleingruppen: Zwei Bergretter fuhren mit dem Einsatzboot der Ortsstelle über den See in Richtung Obersulzbachkees, während die anderen zwei Bergretter den Steig des Zentralalpenwegs Nr. 2 - ebenfalls in Richtung Obersulzbachkees - hinaufstiegen. 

Bergsteiger befanden sich im Gelände mit hoher Steinschlaggefahr

Das Rettungsteam entdeckte die drei abgängigen, aber unverletzten Bergsteiger kurz nach Mitternacht. Sie starteten sofort mit dem Abstieg zum Einsatzboot, da sie in einem stark Steinschlag gefährdeten Gebiet, die Orientierung verloren hatten. Gemeinsam stiegen die Bergretter mit den Bergsteigern bis zur Talstation der Materialseilbahn der Kürsingerhütte ab. Dort kamen sie erst um 03:00 Uhr an.  Die geborgenen Bergsteiger übernachteten im Winterraum der Bergrettungshütte. Der Hüttenwirt der Kürsingerhütte holte sie am frühen Morgen ab und brachte sie ins Tal zurück. 

Für die Bergrettung Neukirchen endete der Einsatz um 04:00 Uhr - im Einsatz waren fünf Bergretter.

Bilder: BR Neukirchen, Hans-Peter Breuer

516 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
599 Einsätze
(2020 aktuell)
1427 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)