Zum Hauptinhalt springen

Neuer Pächter auf Simonyhütte

Neuer, sympathischer Hüttenwirt auf Simonyhütte/Fuße des Hallstätter Gletschers, Dachstein

Die Simonyhütte auf 2203m

Christoph Mitterer mit Bergrettungshündin Shyla

Seit etwa sechs Wochen ist der Pinzgauer Bergrettungs-Hundeführer Christoph Mitterer nun auf der Simonyhütte (2203m), die seit Anfang Juni bis etwa Ende Oktober geöffnet hat.
Die im Jahre 1877 vom Österreichischen Alpenverein zu Ehren von Prof. Simony in der Höhe des Hallstätter Gletschers errichtete Simonyhütte, dient schon seit den Anfängen des Alpintourismus als Schutzhaus für die Bezwinger des Dachsteins.
Christoph lädt euch herzlich auf einen Besuch zur Simonyhütte ein: Los ist ja einiges da oben, beim ihm. So gibt es zahlreiche Klettergärten oder Klettersteige direkt in der Nähe, praktisch vor der Haustüre.
Sein Tipp: etwa der Klettersteig am Schöberl - von Christoph aus in 10 Minuten erreichbar...
Sogar eine „Naturkletterhalle“ ist über zwei je 12 Meter tiefe Dolinen errichtet worden. Diese kann man sogar nächtens benützen, da sie beleuchtet wird.

PS: "Unser" Christoph ist ein ausgezeichneter Koch!

Anreise:Obertraun - Krippensteinseilbahn- Oberfeld - Gjaidalm- Simonyhütte  (Gehzeit ca. 2 Stunden)
 
Hallstatt- Angertal - Wiesberghaus - Simonyhütte (Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden)

 

431 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
489 Einsätze
(2021 aktuell)
1472 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)