Zum Hauptinhalt springen

Nachhaltige Anerkennung Ehrenamt

Die Forderungen des ÖBRD-Bundesverband werden von unserem LL Estolf Müller voll unterstützt.

Foto: Bergrettung Abtenau

Der Präsident des ÖBRD Franz Lindenberghat vor einigen Wochen einen schriftlichen Anforderungskatalog an die Politik (Bundes- und
Landesregierungen) übermittelt. Dieser Antrag wird seitens aller Bergrettungs-Landesorganisationen unterstützt.

Nicht nur Lobeshymnen
Franz Lindenberg betonte darin, dass es im sogenannten Jahr der Freiwilligenarbeit wichtig wäre, wenn auch praktische Reformen durch die Politik folgen würden. Er schlug unter anderem dem Nationalrat ein Gesetz für die Freiwilligen vor, wo Organisationen wie Feuerwehr, Rotes Kreuz, Wasserrettung, Bergrettung und andere staatlich anerkannten Organisationen, persönliche Ausgaben für ihre Ehrenämter von der Steuer absetzen können. Dazu sollte auch die intensive Freiwilligen-Tätigkeit zumindest teilweise beim Pensionsanspruch eingerechnet werden können.

Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller hat auf diese Aussendung reagiert...


Mehr dazu lesen Sie hier auf denSeiten des ÖBRD-Bundesverbandes....


431 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
489 Einsätze
(2021 aktuell)
1472 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)