Zum Hauptinhalt springen

Mittersill: Bergnot durch Sturmtief

Ein deutsches Ehepaar wurde am Wildkogel vom angekündigten Sturmtief überrascht und musste von Bergrettern aus Mittersill geborgen werden.

Die beiden Deutschen waren gestern Nachmittag mit der Gondelbahn in das Skigebiet Wildkogel gefahren und mit Schneeschuhen Richtung Gipfel und anschließend über die „Filzenhöhe“ gewandert. Am Bergkamm wurden sie von Orkanböen „überrascht“ und entschieden in einem windgeschützten Bereich nordseitig Richtung Mühlbachtal abzusteigen.

Dabei gerieten sie in steiles und unwegsames Gelände und suchten schließlich in einem Stallgebäude einer Almhütte Schutz. Von dort alarmierten sie die Einsatzkräfte. 
Bergretter aus Mittersill sowie Mitglieder der Alpinpolizei konnten die Schneeschuhwanderer schließlich gegen 18:45 Uhr im Stallgebäude auffinden und erstversorgen. Gemeinsam stieg man talwärts und durch Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Bramberg wurden die Wanderer schließlich mittels Fahrzeugtransport unverletzt ins Tal gebracht.

Fotos: Bergrettung Mittersill

340 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
428 Einsätze
(2020 aktuell)
1429 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)