Zum Hauptinhalt springen

Mauterndorf: Jäger verletzt geborgen

Freitag nachmittag bargen Bergretter der Ortsstelle Mauterndorf einen Jäger aus steilem Gelände unterhalb der Granierhütte im Weißpriachtal / Lungau. Der Deutsche hatte sich verletzt und konnte nicht mehr weiter.

Am Freitag dem 18. Oktober um 14:45 Uhr wurden die Bergretter der Ortsstelle Mauterndorf zu einem Einsatz alarmiert. Ein Jäger hatte sich kurz unterhalb der Granierhütte im Weißpriachtal / Lungau verletzt und konnte nicht mehr weiter. Nach etwa einer Stunde konnten die Helfer den etwa 300 Höhenmeter unterhalb der Granierhütte liegenden Deutschen aus steilem Gelände bergen.

Nachdem der Ortsstellenarzt die Erstversorgung - mit Verdacht auf Brüche im Unterschenkel- und Fußgelenksbereich - durchgeführt hatte, seilten die Bergretter den in einer Universaltrage liegenden Verletzten etwa 50 Meter bis zu einer geeigneten Stelle ab. Dort wurde der Wanderer von der Besatzung des Hubschraubers MARTIN 1 mittels variablem Tau übernommen und zu einem Zwischenlandeplatz geflogen und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Bericht/Bilder: Bergrettung Mauterndorf/Rest

641 Geborgene Personen
(2019 aktuell)
702 Einsätze
(2019 aktuell)
1416 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2019 aktuell)