Zum Hauptinhalt springen

Lawinenabgang auf Dientner Landesstraße

Auf der Dientner Landesstraße Richtung Hinterthal ging eine Lawine ab; es wurde niemand verschüttet.

Pinzgauer Bergretter sondierten den Ausläufer der Lawine (Foto: Ernst Meschik/Bergrettung Saalfelden).

Auf der Dientner Landesstraße in Richtung Hinterthal auf Höhe Filzersattel ist am Dienstagmorgen, am 24. Februar, eine große Lawine von den Lausköpfen abgegangen. 
Bergretter aus Dienten und Saalfelden waren mit Mitgliedern der Lawinenhundestaffel der Bergrettung und gemeinsam mit der Feuerwehr im Einsatz.

Der Lawinenkegel wurde großräumig sondiert, die Landesstraße zwischen Dienten und Hinterthal gesperrt.
Es konnten keine Verschütteten festgestellt werden. Nach Auskunft eines Autofahrers war die Lawine hinter ihm über die Straße gedonnert. Er habe hinter sich keinen Straßenbenutzer wahrgenommen. 
Die Gefahr von Nachlawinen ist nach wie vor sehr hoch, die Sucharbeit wurde um etwa 10 Uhr wieder eingestellt. Die Straße bleibt gesperrt.

 

32 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
38 Einsätze
(2021 aktuell)
1418 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)