Zum Hauptinhalt springen

Hintersee: Vermisster Variantenfahrer in Hintersee tot aufgefunden

Der vermisste Variantenfahrer aus Oberösterreich wurde nun in Hintersee tot geborgen.

Foto: Manfred Schnitzhofer/Bergrettung Salzburg

Der seit 13. Februar im Skigebiet von Hintersee im Salzburger Flachgau vermisste 48-jährige Skifahrer aus Weyregg am Attersee ist am 21. Juli tot aufgefunden worden. Er konnte mittels Georadar und Dampfsonden in sechs Meter Tiefe geortet werden.
Der Leichnam des Oberösterreichers wurde von der Bergrettung Salzburg und der Freiwilligen Feuerwehr Hintersee geborgen. Aufgrund der noch meterdicken Schneedecke gestalteten sich die Bergearbeiten schwierig. Die OST Salzburg hatte die Bergung übernommen. Im Einsatz waren 15 Bergretter/in, acht Personen der FFW Hintersee, zwei Alpinpolizisten, drei Personen vom Tiroler TRW Team und ein Mitarbeiter der Universität Salzburg.
Die Einsatzzeit war von 17 Uhr bis 01 Uhr 30 in der Früh.
Mit Motorsägen wurde eine Grube im Ausmaß von 3 x 10 m und etwa fünf Meter Tiefe ausgeschnitten und etwa 100 Tonnen Schnee entfernt.

Archiv: Rucksack des Vermissten gefunden...

Archiv: Suche nach dem Vermissten...

380 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
433 Einsätze
(2021 aktuell)
1459 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)