Zum Hauptinhalt springen

Großangelegte Suchaktion nach vermisstem Radfahrer

Ein Radfahrer aus Deutschland hat am Mittwochnacht und Donnerstag in Tirol (Bezirk Kitzbühel) und im Oberpinzgau eine großangelegte Suchaktion ausgelöst.

Die Bergrettungsortstellen Mittersill und Neukirchen wurden bereits am Mittwochabend gegen 22 Uhr alarmiert: Ein 53-jähriger Deutscher wollte die sogenannte „Filzenscharte-Stangenjoch-Runde“ fahren und war gegen 21 Uhr noch immer nicht zurückgekehrt.

Daher wurde er von einem Bekannten als vermisst gemeldet. Bis spät in die Nacht hinein suchten die Bergretter nach dem Biker, der Einsatz wurde um 2:30 Uhr abgebrochen. Bereits am frühen Donnerstagmorgen gab es wieder einen großangelegten Sucheinsatz, insgesamt 59 Bergretter, drei Bergrettungshundeführer und fünf Alpinpolizisten waren im Einsatz.

Erst am Donnerstag wurde der Biker dann unverletzt von der Besatzung des Polizeihubschraubers „Libelle Tirol“ im Gemeindegebiet von Mittersill entdeckt. Der Deutsche hatte sich offenbar verfahren und die Nacht in einer Holzhütte verbracht.

549 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
628 Einsätze
(2020 aktuell)
1423 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)